Das Radtouren- und Veranstaltungsportal des ADFC - Betaphase

ADFC Berlin e.V.

Teltowkanal


Radtour mittel
Sa. 15. Jun 2019 08:00 - 14:00
S-Bhf. Grünau, Ausgang Wassersportallee, 12527 Berlin

Preise

ADFC-Mitglieder €3.00
Normaltarif €6.00
Ermäßigungstarif €3.00
Tourenleiter 0


Service

In Kalender speichern

Tourleiter/in

Herr Hans Boerner
Tel: 01753771112
Mehr Infos

Von Grünau ausgeht es entlang der A113 in Richtung Tempelhof, rennradfähige Strecke. Pause empfehlenswert in Späth'scher Baumschule. In Tempelhof ca. 1km über Straßen. Kurzer Abstecher zum alten Stadtkern von Teltow. Stopp an der Kleinmachnower Schleuse. In Höhe von Albrechts Teerofen müssen man für ein paar hundert Meter über etwas schwieriges Gelände. Am Griebnitzsee endet der Kanal und wir fahren entlang der Seenkette Stölpchensee, Pohlesee, Kleiner Wannsee über Waldwege zum Zielbahnhof S Wannsee.Daten zum Kanal: Länge 38 km,
erbaut 1900 – 1906 auf Initiative von Ernst von Stubenrauch, Landrat des Kreises Teltow, verbindet Spree-Oder-Wasserstraße (Dahme) mit der Unteren – Havel-Wasserstraße (Potsdamer Havel), Fließrichtung Ost-West, dient der Schifffahrt als Südumgehung Berlins, einzige Kanalstufe ist Schleusenanlage Kleinmachnow mit 2,86 m Fallhöhe; sollte neue Industrie- und Wohnungsansiedlungen vor den Toren Berlins ermöglichen und gleichzeitig als Vorfluter den Regenwasserabfluss der an ihm gelegenen Vororte Berlins aufnehmen.,
Von einem weiteren Ausbau im Rahmen des Verkehrsprojekts Deutsche Einheit für Großmotorgüterschiffe wurde nach einer Neubewertung 2010 abgesehen.
Der Teltowkanal gilt seit langer Zeit als eines der meistverschmutzten Gewässer Berlins, da mehrere Klärwerke Wasser in den Teltowkanal einleiten. Auf Höhe der Wegedornbrücke leitet das Klärwerk Waßmannsdorf ein, in Kleinmachnow das Klärwerk Stahnsdorf. Außerdem wird von April bis Oktober nahe der Bäkebrücke das Klärwasser des Klärwerks Rudow eingeleitet.
Das verschmutzte Wasser des Teltowkanals beeinflusst auch die Wasserqualität der Potsdamer Gewässer. Auch zur Schonung der Ufer wurde ein Treidelverkehr eingerichtet, der über den Bauhof Schönow, später Teltow-Werft, mit Energie versorgt wurde. Seit der Wende gibt es Bemühungen, eine zerstörte Treidelbrücke als Verbindung zwischen Sachtlebenstraße (Zehlendorf) und Oderstraße (Teltow) als Fußgänger- und Fahrradfahrerbrücke
wieder zu errichten.

Merkmale

Geeignet für Typen (nach Dauer und Tageslage) Besondere Charakteristik /Thema Weitere Eigenschaften

Alltagsrad

Mountainbike

Pedelec

Tandem

Tagestour

Stadt entdecken / erleben

Einkehr in Restauration

Tourdaten

Tourlänge Geschwindigkeit Oberflächenqualität Anstiege Höhenmeter
50 km 22 km/h fester Belag flach 30 m