Das Radtouren- und Veranstaltungsportal des ADFC

ADFC Hattingen

3. ADFC Cargo Bike Race Hattingen


Termin
So. 28. Apr. 2024 07:30 - 11:00
LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen, Werksstraße 31-33, 45527 Hattingen

Anmeldung


Service

In Kalender speichern

Ansprechpartner/in

Herr Robert Dedden
Tel: 015146410705
Mehr Infos

Herr Bernd Lauenroth
Tel: 0170 3333453
Mehr Infos

Die Henrichshütte in Hattingen wird wieder zur Rennstrecke für Lastenräder! Der kurze, knackige Rundkurs verlangt den Lastenradpilotinnen und Lastenradpiloten alles ab. Spannende Rennaction hautnah erleben! Eine Veranstaltung der ADFC Ortsgruppe Hattingen im Rahmen des 8. Hattinger Fahrradfrühlings. Das 3. ADFC Cargo Bike Race Hattingen ist eingebettet in das ADFC Frühlingsfest auf dem Gelände des LWL-Museums Henrichshütte.

1. Art

Das 3. ADFC Cargo Bike Race Hattingen findet auf dem Gelände des LWL-Industriemuseums der Henrichshütte in Hattingen statt. Dieses Rennen bietet ein spektakuläres und zuschauerfreundliches Erlebnis von Lastenrädern im Einsatz. Außerdem werden verschiedene Lastenräder vorgestellt oder können ausprobiert werden.

2. Teilnahme

Teilnahmeberechtigt sind alle, die am Tag des Rennens das 14. Lebensjahr vollendet haben. Teilnehmer*innen unter 18 Jahren benötigen die schriftliche Einverständniserklärung der Eltern, die bei Abholung der Startunterlagen vorzulegen ist. Mit der Anmeldung bestätigt jede*r Teilnehmer*in, dass sie/er über die ausreichende körperliche Fitness verfügt.

Teilnahmeberechtigt sind Fahrräder mit denen Lasten und Gepäck transportiert werden können. In Streitfällen obliegt die Entscheidung über eine Teilnahmeberechtigung der Rennleitung.

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

3. Wertungsklassen

• Cargobike (muskelbetrieben)
• Cargobike (elektrisch)
• Sonderklassen

Abhängig von der Zahl der gemeldeten Teilnehmenden kann es sein, dass einzelne Rennklassen nicht zustande kommen oder weitere Rennklassen gebildet werden.

Auf Anfrage können auch andere Fahrräder teilnehmen, ohne gewertet zu werden

4. Technisches Reglement

Alle Teilnehmer:innen sind für die Verkehrssicherheit ihrer Fahrräder selbst verantwortlich. Insbesondere ist dabei auf die Funktionstüchtigkeit der Bremsen und anderer sicherheitsrelevanter Bauteile zu achten. Beleuchtung ist während des Rennens nicht erforderlich. Teilnehmer:innen, deren Fahrrad offensichtlich nicht verkehrstüchtig ist, können jederzeit aus dem Wettbewerb ausgeschlossen werden. Es besteht Helmpflicht.

5. Startunterlagen / Teilnahmegebühr

Die Teilnahme ist kostenlos. Startunterlagen und aktuelle Informationen werden im Rennbüro am Tor des Industriemuseums Henrichshütte ausgegeben.

6. Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über dieses Radtouren- und Veranstaltungsportal des ADFC. Eine kurzfristige Nachmeldung vor Ort ist nur bis 09.30 Uhr und nur dann möglich, wenn nicht alle Startplätze bereits vergeben oder Angemeldete bis dahin nicht erschienen sind.

7. Strecke

ca. 200 m langer (flacher) Rundkurs mit Asphalt und wassergebundener Decke.

8. Zeitplan

ab 09.30 Uhr – Abholung der Startunterlagen / Nachmeldungen
10:00 Uhr Start der ersten Läufe
Ca. 12:30 Uhr Siegerehrung
13:00 Uhr Ende der Renn-Veranstaltung (Die Lastenräder der Aussteller und TeilnehmerInnen können bis Ende des Rahmenprogramms besichtigt werden).

Je nach Stärke des Teilnehmerfeldes kann sich der Zeitplan am Renntag verschieben.

9. Rennablauf

Die Veranstaltung wird als Einzelzeitfahren durchgeführt. Das heißt, dass jede:r Teilnehmer:in einzeln gestartet wird. Die Platzierung ergibt sich aus der benötigten Zeit für die Absolvierung des gesamten Kurses (ohne und mit Ladung). Eventuell werden zwei Teilnehmer:innen gleichzeitig auf der Strecke sein, die im Abstand von 30 Sekunden gestartet wurden.
Die erste Runde wird „leer“ gefahren. An der Ladezone muss dann die Ladung von einer Palette geladen werden. Damit werden zwei Runden gefahren. Anschließend muss die komplette Ladung wieder auf einer leeren Palette ausgeladen werden (alles muss auf der Palette liegen). Schließlich muss eine letzte Runde „leer“ durchs Ziel gefahren werden (insgesamt also 4 Runden).
Das Lastenrad muss beim Be- und Entladen außerhalb der Markierung an der Ladezone abgestellt werden. Es müssen alle Ladungsgegenstände komplett ins Ziel gebracht werden. Wer etwas verliert, muss anhalten, um es wieder aufzuladen, oder erhält eine Zeitstrafe von 30 Sekunden pro verlorenes Teil, wenn nicht die ganze Ladung ins Ziel gebracht wird. In Streitfällen entscheidet die Rennleitung.

10. Fahrerlager

Die Teilnehmer:innen können ihre Fahrräder vor, während und nach dem Rennen im Fahrerlager den Besuchern präsentieren. Die Fahrer:innen haben die Möglichkeit nach freier Entscheidung ihre Räder vorzuführen und Besucher auf ihren Rädern Probe fahren zu lassen.

11. Siegerehrung

Die Siegerehrung für alle Wertungsklassen findet im Anschluss ab ca. 12.30 Uhr statt.

12. Rennleitung / Sanktionen / Protest

Die Rennleitung regelt alle Belange, die den sportlichen Ablauf des Rennens betreffen und ahndet Regelverstöße durch die Teilnehmer:innen mit Sanktionen, angefangen mit einer Rüge bis hin zur Disqualifikation. Regelverstöße sind unter anderem:
– Unsportliches und unfaires Verhalten
– Das Verlassen der Strecke
– Die Nichteinhaltung von Anweisungen der Streckenposten / der Rennleitung
– Nichteinhaltung der Helmpflicht

13. Veranstalter/Kontakt

ADFC-Ennepe-Ruhr e.V.
Ortsgruppe Hattingen

Rennleitung
Robert Dedden
Südring 19
45525 Hattingen
0151/46410705
Schreib eine Mail an: robert.dedden@adfc-en.de

Merkmale

Messen & Infostände Radlertreff / Stammtisch / öffentliche Arbeits... Serviceangebote Versammlungen

ADFC-Stand auf externen Messen / Veranstaltungen

Fahrradmesse

Radlertreff

ADFC-Tipp

Aktiventreff