Das Radtouren- und Veranstaltungsportal des ADFC

Trotz Kontaktbeschränkungen sind geführte Touren unter Auflagen teilweise möglich. Hier finden Sie weitere Informationen.
ADFC Hamminkeln

Die Knoten der Niederlande lösen


Radtour mittel
Sa. 5. Sep 2020 07:00 - We. 9. Sep 2020 15:00
Ort bei Anmeldung, 46499 Hamminkeln

Anmeldung

Jetzt anmelden

Preise

Reisepreis (im Doppelzimmer) €460.00
Einzelzimmerzuschlag €35.00
Rabatt für ADFC Mitglieder €50.00
Frühbucherrabatt (bis 15.04.2020) €20.00
Rabatt ADFC Schutzbriefe "PannenhilfePLUS" €15.00

Service

In Kalender speichern

Tourleiter/in

Herr Peter Zelmer
Tel: 02852 - 711456
Mehr Infos

Die Knoten der Niederlande lösen

Unterwegs auf dem Knotenpunktsystem
Von unserem Basislager in Kleve unternehmen wir drei Tagestouren und folgen - wann immer möglich - dem niederländischen Knotenpunktsystem. Dabei sind Groesbeek, Nijmwegen und Doesburg unsere Ziele.

Beschreibung / Streckenverlauf:

Sa. 05. September 2020 | Die Anreise
In Hamminkeln startend fahren wir in Bislich mit der Fähre über den Rhein. Xanten, Marienbaum und Uedem sind sicherlich von Tagestouren noch bekannt. Aber Spätestens mit Erreichen der Niers betreten wir "Neuland". Vorbei an Goch raden wir weiter Richtung Norden auf Kleve zu.
Hamminkeln – Bislich – Xanten – Marienbaum – Uedem – Goch – Schneppenbaum – Hasselt – Qualburg – Kleve ca. 60 km | 270 hm

So. 06. September 2020 | Zeitreise - als wenn die Zeit stehen geblieben wäre
Wir radeln Richtung Südwesten und erreichen bei Gennep die Maas. Wir folgen dem Maasradweg (LF3) bis Groesbeek. Überrascht dürfte der Niederrheiner sein, wir hügelig es ist, denn Groesbeek liegt auf den Stauchmoränen der Niederrheinischen Höhen, sodass das Ortsgebiet bis zu 90 m ü. NN erreicht. Tiefstgelegene Teile (10 m ü. NN) sind Teil des Düffels. Die bedeutenden Waldgebiete (Naturreservat Duivelsberg) sind Fortsetzung des benachbarten Klever Reichswalds. Auf der andern Seite der deutsch / niederländischen Grenze liegt die Gemeinde Kranenburg. Von hier ist es nur noch ein "Katzensprung" bis wir die Vororte von Kleve erreichen.
Kleve – Bedburg Hau – Nierswalde – Kessel – Gennep – Groesbeek – Kranenburg – Donsbrüggen – Kleve ca. 65 km | 260 hm

Mo. 07. September 2020 | Lebendige Großstadt auf historischem Boden
Die Römer haben nichts dem Zufall überlassen, als sie sich vor gut 2.000 Jahren für Noviomagus entschieden. Denn Nijmwegen hat’s: die perfekte Lage in einer malerischen Flusslandschaft zwischen Rhein, Maas und Waal. Und dennoch ist Nijmwegen eine junge Stadt. Die 170.000 Einwohnern zählende Metropole nahe der deutschen Grenze ist Hochschulstandort, was sich in Stadtbild widerspiegelt. In Nijmwegen wird es dem Besucher nicht langweilig: Besuchen Sie ein Museum, unternehmen Sie einen ausgiebigen Shopping-Bummel und gönnen Sie sich eine Stärkung oder ein leckeres Getränk in einem der vielen Straßencafés. So fliegt die Zeit im Nu vorbei.
Kleve – Donsbrüggen – Mehr – Niel – Zyfflich – Beek – Nijmwegen – Gendt – Millingen – Keeken – Düffelward – Griethausen – Kleve ca. 75 km | 380 hm

Di. 08. September 2020 | Mittelalterlicher Flair in Doesburg
Doesburg liegt 14 km nordöstlich von Arnheim an der Mündung der Oude IJssel in die IJssel. Im 11. Jahrhundert wurde die Stadt erstmals urkundlich erwähnt. Sie hatte, bedingt durch den Handel und die Schifffahrt auf der IJssel, im 15. Jahrhundert ihre Blütezeit und trat 1447 der Hanse bei. Die ganze Innenstadt ist aufgrund ihrer vielen malerischen Häuser und anderer Gebäude sehenswert. Die Festungswerke blieben zum Teil gut erhalten; außerhalb davon bilden die Gräben mit den umliegenden Feldern heute ein vor allem für Ornithologen bedeutendes Naturgebiet. Doesburg ist ein wichtiger niederländischer Produktionsstandort für Solarmodule; außerdem gibt es eine Betonfabrik und viel Kleingewerbe. Der Tourismus ist aber der bedeutendste Pfeiler der örtlichen Wirtschaft. Doesburg ist landesweit berühmt für seinen Senf.
Kleve – Düffelward – Millingen – Pannerden – Zevenaar – Doesburg – Loil – Stokkum – Borghees – Emmerich – Warbeyen – Kleve ca. 85 km | 220 hm

Mi. 09. September 2020 | Die Heimat ruft
Nach einem Stadtrundgang durch die Klever Innenstadt verlassen wir gegen Mittag die Kreisstadt und radel schnurstracks Richtung Heimat. Dabei überqueren wir in Rees den Rhein.
Kleve – Hasselt – Till – Kalkar – Rees – Mehrhoog – Hamminkeln ca. 40 km | 200 hm

Kosten:

460 € im Doppelzimmer, Einzelzimmer 495 € (begrenzte Anzahl), 50 € Rabatt für ADFC Mitglieder, Frühbucherrabatt 20 € (bis 15.04.2020), wir gewähren Inhabern des ADFC Schutzbriefes "PannenhilfePLUS" einen Rabatt von 15 €.

Leistungen:

4 Übernachtungen im "Haus Riswick", Frühstück, Lunchpaket, warmes Abendessen. Stadtführung Kleve. Tourenführung durch zwei ADFC TourGuides.

Termin:

Sa. 05.09.2020 bis Mi. 09.09.2020

Teilnehmer:

min. 20, max. 30 Teilnehmer

Startort:

Der Startort ist Hamminkeln (weiter Details bei Anmeldung). Alternativ kann die Anreise nach Kleve in Eigenregie erfolgen. Dieses bitte bei der Anmeldung angeben.

Anmeldung:

Bei den Tourenleitern per Telefon oder nutzen Sie den Anmeldebutton rechts.

Veranstalter:

ADFC Hamminkeln e.V., es gelten die am Tag der Anmeldung gültigen Reisebedingungen.

Tourenleitung:

Peter und Sabine Zelmer Tel. 02852 - 711456

Merkmale

Typen (nach Dauer und Tageslage)

Mehrtagestour

Tourdaten

Tourlänge pro Tag Geschwindigkeit Oberflächenqualität Anstiege Höhenmeter
60 - 79 km 18 km/h fester Belag flach 520 m