Das Radtouren- und Veranstaltungsportal des ADFC

ADFC Berlin

Gegen den Winterblues


Radtour einfach
So. 15. Jan. 2023 10:00 - 14:00
Potsdam Hauptbahnhof, Ausgang Babelsberger Straße, 14473 Potsdam

Anmeldung


Preise

Normaltarif €6.00
ADFC-Mitglieder €3.00
Ermäßigungstarif €3.00
Kinder bis 14 Jahre 0
Tourenleiter*innen 0

Service

In Kalender speichern

Tourleiter/in

Herr Jürgen Schwan
Tel: +49 (0) 170 380 91 31
Mehr Infos

Im Foto ist in der rechten oberen Ecke ein kleines Viereck. Durch anklicken schaltest Du in den "Vollbild" Modus um. Durch anklicken der Pfeile rechts oder links kannst Du dich durch das Album (wenn vorhanden) zum Einstimmen durchklicken.

"Bitte über den orange Button
bis 14. Januar anmelden. Die Angaben in den Datenfeldern Straße, Postleitzahl, Stadt und Rufnummer können durch einen beliebigen Buchstaben oder eine beliebige Zahl ersetzt werden."

Wer sich angemeldet hat und aus irgendwelchen Gründen nicht teilnehmen kann, meldet sich bitte rechtzeitig (24 Std, besser 36 Std vorher) wieder ab, damit Nachrücker eine Chance haben. Du kannst das Kontaktformular oder den Stornierungslink in der Anmeldebestätigung verwenden.

Aktuelle Teilnahmebedingungen - ADFC Berlin (adfc-berlin.de)

Vom Bahnhof ein kurzes Stück durch die Stadt, vorbei an der „Moschee” zur Havel, die gleich im Templiner See aufgeht. Hinter dem Gaisberg wird es der Petzinsee. Und kurz danach wird es wieder die Havel. Die Übergänge von der Havel in einen See und zurück oder von einem See in den anderen sind fließend, die Grenzen nicht so genau fest zu machen. In Wildpark-West verlassen wir die Havel und radeln zum Entenfang. Von der Anlage, die zum einfangen der Wildenten diente, ist kaum noch was zu sehen. Sie diente einzig dazu, dass das königlich-preußische (hohenzollernsche) Gebiss nicht durch ein Schrotkorn beschädigt wurde. Nach einem kurzen Stück Landstraße biegen wir ab und durchradeln den Wildpark, der nur dazu diente, das genügend Wild vor die königliche Jagdflinte getrieben werden konnte. Das interessiert uns nur am Rand, denn hier ist mitten im Wald die zünftige Glühweinpause. Vorbei am „Kaiserbahnhof” (extra für Wilhelm gebaut, nur ist er  hier nie abgefahren oder angekommen) zum Neuen Palais, dem Wohnhaus der Kaisers. Weiter geht es durch den Park von Sanssouci, bevor es wieder ein kurzes Stück durch die Stadt geht, bevor wir den Bahnhof Potsdam erreichen.
Bei Glatteis findet die Tour aus Sicherheitsgründen nicht statt!
Die angemeldeten Teilnehmer*innen werden per E-Mail informiert!

Merkmale

Geeignet für Weitere Eigenschaften Typen (nach Dauer und Tageslage)

Alltagsrad

Picknick (Selbstverpflegung)

Halbtagestour

Tourdaten

Tourlänge Geschwindigkeit pro Tag Oberflächenqualität Anstiege Höhenmeter
25 km 15-18 km/h fester Belag flach 0 m