Das Radtouren- und Veranstaltungsportal des ADFC

ADFC Münster

Mitfahren auf der Friedensradtour - Zeichen setzen


Radtour einfach
Sa. 29. Apr. 2023 08:30 - 15:30
Platz des Westfälischen Friedens, 48143 Münster

Anmeldung

Jetzt anmelden

Service

In Kalender speichern

Tourleiter/in

Herr Peter Wolter
Tel: 0049 175 2966253 peter.wolter@adfc-ms.de
Mehr Infos

Herr Ralf Imhoff
Tel: +4915140126555
Mehr Infos

Machen Sie mit, wenn wir aus Anlass des 375. Jubiläums des Westfälischen Friedens an zwei Wochenenden im April die aktuell vom ADFC mit vier**** ausgezeichnete 163 km lange Friedensroute er-radeln.

Vier Tage Radfahren im April

An vier Veranstaltungstagen, am 22. und 23. April sowie am 29. und 30.
April, werden die insgesamt 13 Etappen nacheinander auf dem Rundkurs
der Friedensroute von Osnabrück nach Münster und zurück geradelt.
Dabei können die Teilnehmenden jeweils die gesamte Tagestour oder
Teilabschnitte, z.B. vom Heimatort aus, wählen. Die maximal 100
Radler pro Etappe werden von erfahrenen Tourguides des ADFC begleitet.
In jedem der Anrainerorte wird die Radgruppe mit einem
Unterhaltungsprogramm willkommen geheißen. Bei der Ankunft in Münster auf der Stubengasse,
begrüßt Bürgermeisterin Strähler die Radler mit Musik, Kaffee und Kuchen.
Die Etappen am 23. und 29. April betreut der ADFC Münster,
die anderen Etappen der ADFC Osnabrück.
Anmeldung erforderlich. Tour Kostenfrei!

Kunstaktion per Rad

Der Osnabrücker Künstler Volker-Johannes Trieb hat eigens für die
Friedenstour zusammen mit den Auszubildenden der Amazonen-Werke aus
Hasbergen-Gaste ein Fahrrad entwickelt, das auf ausgewählten
Abschnitten der Route und vor den Rathäusern mit biologisch
abbaubarer Farbe eine Friedensbotschaft auf den Asphalt sprüht. „Ich
dachte immer, jeder ist für den Frieden“ ist von einem Zitat des
Osnabrücker Friedensautors Erich Maria Remarque abgeleitet, dessen
125. Geburtstag in diesem Jahr ebenfalls gefeiert wird.

„Die Frage nach Frieden ist leider wieder von höchster Relevanz. In einem
Gegeneinander von Weltanschauungen ist Frieden nicht zu erreichen,
wohl aber durch Diplomatie, so wie vor 375 Jahren“, erklärt der
Künstler seine Aktion, die er durch die Radler, die der Botschaft
folgen, als lebendige Skulptur definiert. Das Fahrrad kann auch nach
April auf weiteren Fahrradveranstaltungen zum Einsatz kommen und ein
Bekenntnis zum Frieden ablegen.

Wer seine Rückfahrt nicht individuell antritt, kann am Ende eines jeden
Veranstaltungstages für 2 Euro ein Bus-Shuttle mit Fahrradanhänger
über alle Etappenorte bis zum Ausgangsort nutzen, das allerdings
zuvor zusammen mit der Anmeldung online gebucht werden muss. Die
Rückfahrt kann auch über den zentral gelegenen Bahnhof in
Kattenvenne per Zug nach Münster oder Osnabrück erfolgen.

Vier Sterne vom ADFC für besondere Qualität

Die Friedensroute ist eine aktuell vom ADFC mit vier Sternen
ausgezeichnete Qualitätsradroute. Bewertet werden unter anderem der
Streckenverlauf, die Wegebeschaffenheit und Beschilderung, der
Erlebniswert und die thematische Verbundenheit. Die Route wurde vor
25 Jahren zum 350. Friedensjubiläum entwickelt und folgt quasi den
Strecken der damaligen Postreiter, die für den Austausch der
Schriftstücke zwischen den Verhandlungsorten sorgten.

Spenden an terre des hommes

Die Tourismusverantwortlichen vom Münsterland e.V. und von der
Tourismusgesellschaft Osnabrücker Land mbH freuen sich über die
Auszeichnung der Route und auf die Radveranstaltung im Zeichen des
Friedens. Auf der Anmeldeseite im Internet ist ein Spendenlink zum
Kinderhilfswerk terre des hommes eingerichtet. Wer möchte, kann für
jeden geradelten Kilometer beispielsweise 5 Cent spenden.




Merkmale

Besondere Charakteristik /Thema Besondere Zielgruppe Geeignet für Typen (nach Dauer und Tageslage)

Kultur

Familien

Alltagsrad

Mountainbike

Rennrad

Liegerad

Pedelec

Tandem

Tagestour

Tourdaten

Tourlänge pro Tag Geschwindigkeit pro Tag Oberflächenqualität Anstiege Höhenmeter
40 - 59 km 15-18 km/h fester Belag flach 0 m